zurück Desktop Version

17. Chanson-Festival Brassens in Basdorf

17. Chanson-Festival «Brassens in Basdorf»

Künstler aus sieben Ländern gastieren im September im Barnimer Land und in Berlin

 

Basdorf. Von Freitag, dem 11. September bis Sonntag, den 20. September 2020 findet im Landkreis Barnim sowie in Berlin das 17. Chanson-Festival «Brassens in Basdorf» statt.

Es erinnert mit 12 Konzerten an eine besondere Periode im Leben des französischen Chansonniers und Literaten Georges Brassens (1921-1981): Im März 1943 wurde er von den Nationalsozialisten zur Zwangsarbeit in das Deutsche Reich deportiert und arbeitete in der Flugzeugmotoren-fertigung in Basdorf.  Als er ein Jahr später die Genehmigung erhielt, für zehn Tage nach Paris zu reisen, kehrte er nicht zurück und versteckte sich dort bis zur Befreiung von den deutschen Besatzungstruppen im Spätsommer 1944.

In den 1950er- und 1960er-Jahre wurde Georges Brassens zu einem der populärsten Vertreter des künstlerischen französischen Chansons überhaupt. Mit seiner estnischen Lebensgefährtin lebte er dennoch eher zurückgezogen und bevorzugte persönliche Freunde vor jedem Starrummel.

 

Heute erinnert das Festival unter dem Motto «Chansons - Emotions - Poésie – Rencontres (Begegnungen)» an sein künstlerisches Schaffen.

Dazu sind Chanson-Interpret*innen aus sieben Ländern eingeladen, in Berlin und an verschiedenen Orten des Barnimer Landes Lieder von Georges Brassens, eigene Chansons und Werke internationaler Komponist*innen aufzuführen.

 

Mit dabei sind in diesem Jahr:

aus Frankreich:

Alcaz, Michel Avallone, Catalina Claro, Cathy & Michel, Corinne Douarre, Amandine Thiriet, Christiane Courvoisier & Fred Jaupart, Mélinée & Jonathan Bratoëff, Jacquy Evrard sowie Erwens,

aus Belgien: Jacquy Evrard,

aus Deutschland:

Lutz Keller, Peter Liebehenschel, Michel Maestro, Mochitos, Miosotis (Isabel Neuenfeldt und Giovanni Reber), Roland Spiegel, Merle sowie Claudia Nentwich,

aus Polen: Justyna Bacz

aus Chile: Catalina Claro

sowie Walid Habash (Syrien) & Ittaï Rosenbaum (Israel).

Eventuelle Besetzungsänderungen können sich durch aktuelle, derzeit noch nicht absehbare, Ein- oder Ausreisebeschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ergeben.

 

 

Spielstätten und Konzerttermine 2020 sind:

Freitag, 11. September 2020

19:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Marktplatz am Hotel «Barnimer Hof» Basdorf

«concert d'ouverture» - Eröffnungskonzert

Am Markt 9, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

 

Samstag, 12. September 2020

15:30 Uhr bis 20:30 Uhr, Markplatz Biesenthal

«Chansons sur la place du marché»

Chansons am Marktplatz

Am Markt, 16359 Biesenthal

 

20:30 Uhr, Kunstfabrik Schlot

«Soirée de la chanson»

Invalidenstr. 117, 10115 Berlin-Mitte

Tickets zum Preis von 13 EUR, hinterlegt an der Abendkasse und ausschließlich nach telefonischer Reservierung unter (030) 448 21 60

 

Sonntag, 13. September 2020

«Sacrées chansons»

Chansons in Kirchen

15:00 Uhr, Dorfkirche Basdorf

Prenzlauer Str. 13, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

 

17:00 Uhr, Dorfkirche Zühlsdorf

Dorfstr. 34, 16515 Zühlsdorf

 

20:00 Uhr, Dorfkirche Basdorf

Prenzlauer Str. 13, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

 

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Garten des Jagdhotels am Strehlesee

- in Zusammenarbeit mit der Dorfkirche Prenden –

«Chansons dans le jardin de l’hôtel»

Chansons im Hotelgarten

Prendener Str. 48, 16348 Wandlitz, Ortsteil Prenden

 

Donnerstag, 17. September 2020

19:00 Uhr bis 21:30 Uhr, Marktplatz am Hotel «Barnimer Hof» Basdorf

«Concert des copains» - Konzert guter Freunde

Am Markt 9, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

 

Freitag, 18. September 2020

17:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Badewiese an der «Fischerstube» Stolzenhagen

«Chansons avec vue sur le lac» - Chansons mit Seeblick

Basdorfer Str. 1a, 16348 Wandlitz, Ortsteil Stolzenhagen

 

19:30 Uhr Kulturhaus «Centre Bagatelle» Berlin-Frohnau

«Musikalischen Rendezvous»

Zeltinger Straße 6, 13465 Berlin-Frohnau

Tickets zum Preis von 15 EUR, hinterlegt an der Abendkasse und ausschließlich nach telefonischer Reservierung unter (030) 40 10 86 63 oder (030) 868 70 16 68

 

Samstag, 19. September 2020

«Chansontag in den Basdorfer Gärten»

 

Eine etwas andere Form des Festivals ist die «Bal(l)ade dans le camp» -

ein Liederspaziergang mit historischer Führung durch das ehemalige Zwangsarbeiter-Lager in Basdorf, dem heutigen Entwicklungsgebiet «Basdorfer Gärten»:

Im Rahmen dieses Nachmittages kommen Lieder von Georges Brassens zur Aufführung, die er im Basdorfer Zwangsarbeiter-Lager komponiert hat.

 

14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, «Basdorfer Gärten»,

«Bal(l)ade dans le camp» - ein Liederspaziergang mit historischer Führung

Prenzlauer Str. 66-70/am Straßenschild René-Iskin-Ring, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

 

16:00 Uhr bis 20:00 Uhr, vor dem Casino der «Basdorfer Gärten»

«Chansons dans les jardins de Basdorf» - Chansons in den Gärten von Basdorf

Prenzlauer Str. 66-70, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

 

Sonntag, 20. September 2020

14:00 bis 16:00 Uhr, Marktplatz am Hotel «Barnimer Hof» Basdorf

«Salut Brassens» I

16:30 bis 18:30 Uhr, Marktplatz am Hotel «Barnimer Hof» Basdorf

«Salut Brassens» II

 

19:30 Uhr bis 22:00 Uhr, Marktplatz am Hotel «Barnimer Hof» Basdorf

«concert de clôture» - Abschlusskonzert

Am Markt 9, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

 

 

Bis auf die o. a. Spielstätten in Berlin ist der Eintritt zu den Konzerten frei.

Spenden werden erbeten.

 

Änderungen ausdrücklich vorbehalten.

Die Konzertabläufe werden den aktuellen Abstandsregelungen

zur Bekämpfung der Corona-Pandemie angepasst.

 

 

Kontakt, Interview- und Fotoanfragen, nähere Informationen

und Pressekarten:

 

Martina Stegmann, Pressesprecherin

Brassens in Basdorf e. V.

Telefon: (033 34) 429 17 57

eMail: martina.stegmann@brassens-in-basdorf.info

www.brassens-in-basdorf.info